In dieser Norm werden Leistungsparameter definiert. Die Beschläge werden einem Prüfverfahren hinsichtlich ihrer Belastung unterzogen, um sie anschließend in eine von 4 Benutzungskategorien einteilen zu können. Diese richten sich nach dem zu erwartenden Einsatzbereich. Hierfür wurde ein Klassifizierungssystem zur Vergleichbarkeit der Beschläge eingeführt. Bemaßungen bleiben unberücksichtigt.

Kategorie 1

(z.B. Innentüren von Wohnhäusern): Mittlere Benutzungshäufigkeit durch Personen, die grundsätzlich sorgfältig mit Beschlägen umgehen und von denen ein geringes Risiko falscher Anwendung ausgeht.

Kategorie 2

(z.B. Innentüren in Bürogebäuden): Mittlere Benutzungshäufigkeit durch Personen, die grundsätzlich sorgfältig mit Beschlägen umgehen und von denen ein gewisses Risiko falscher Anwendung ausgeht.

Kategorie 3

(z.B. Türen in Bürogebäuden mit Publikumsverkehr): Häufige Benutzung durch Personen, die eher nicht sorgfältig mit Beschlägen umgehen und von denen ein hohes Risiko falscher Anwendung ausgeht.

Kategorie 4

(z.B. Krankenhäuser, Sportstadien, Schulen): Maximale Benutzungshäufigkeit durch eine Vielzahl an Personen, sowie die Gefahr von häufiger Beschädigung durch Gewalteinwirkung.

Unternehmen

Südmetall steht für moderne Technik und Leidenschaft in einem traditionell geprägten Markt. Seit 25 Jahren, 1995 von Jakob Persterer gegründet, ist das Unternehmen verlässlicher Partner von Handwerk und Handel. Heute zählt die Süd-Metall Beschläge GmbH über 250 Mitarbeiter und ist auf (fast) allen Kontinenten dieser Welt vertreten. Als unabhängiges Familienunternehmen zählt es zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum mit den Sortimenten Beschlag, Glas und Metallbau.
Mehr erfahren