Fluchttürsteuerung

Ein attraktives Potenzial für Mehrwert und Komfort in der Fluchttürsteuerung steckt im abgestimmten Zusammenspiel moderner Modulsysteme. So lassen sich anspruchsvollste Anforderungen der Fluchtwegsicherung beispielsweise über die innovative Kombination elektromechanischer Panikverschlüsse und elektrischer Fluchttürsteuerung mit reduziertem Aufwand und größerer Planungsflexibilität erfüllen.

Die Absicherung von Fluchttüren in Gebäuden stellt alle Beteiligten vor komplexe Anforderungen, denn die Sicherungsmaßnahmen müssen einerseits den Schutz von Menschenleben in Notsituationen mittels Panikfunktion gewährleisten, andererseits sollen sie aber auch nichtautorisierte Begehungen der Fluchtwege zuverlässig vermeiden (z. B. zum Schutz von Sachwerten oder für einen kontrollierten Zugang zu sensiblen Daten). Fachplaner, Architekten und Objektnutzer fordern in beiden Fällen maximale Sicherheit und wünschen gleichermaßen Flexibilität und Komfort bei der Planung und Anwendung. Werden Hardware- und Software-Komponenten passgenau verbunden, können solche vielseitigen Anforderungen unkompliziert umgesetzt und darüber hinaus attraktive Funktionalitäten addiert werden. Eine erste moderne Modullösung dieser Art verknüpft nun auf intelligente Weise elektromechanische und elektrische Verriegelungssysteme von Türen in Flucht- und Rettungswegen und erweitert damit nicht nur Planungsmöglichkeiten für Neubauten, sondern auch und insbesondere für die Nachrüstung von Objekten.

Company

Südmetall steht für moderne Technik und Leidenschaft in einem traditionell geprägten Markt. Seit 25 Jahren, 1995 von Jakob Persterer gegründet, ist das Unternehmen verlässlicher Partner von Handwerk und Handel. Heute zählt die Süd-Metall Beschläge GmbH über 240 Mitarbeiter und ist auf (fast) allen Kontinenten dieser Welt vertreten. Als unabhängiges Familienunternehmen zählt es zu den Marktführern im deutschsprachigen Raum mit den Sortimenten Beschlag, Glas und Metallbau.